Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

04.04.2013 - Zu Gast beim Vizemeister

Nach der Osterpause sind die Volleyballerinnen des 1.VC Stralsund nochmals im Saisonendspurt der 2.Bundesliga Nord gefordert. Am Samstag, 06.04.2013 ist das Team von Trainer André Thiel beim schon feststehenden Vizemeister VfL Oythe gefordert. Spielbeginn ist in Vechta um 17:00 Uhr in der Antonianum-Sporthalle.

Nach dem Auswärtserfolg vor zwei Wochen beim Nachwuchsteam des VC Olympia Berlin sind die Stralsunderinnen kaum noch vom 7.Platz in der Liga zu verdrängen. Platz 6 ist für die VC-Mädels allerdings auch nicht mehr erreichbar. Ein Spiel ohne Belang? „Keinesfalls. Wir wollen nochmals eine gute Leistung aufs Parkett bringen. Oythe wird zu Hause nochmals unbedingt einen Sieg feiern wollen und wir wollen nicht nur höflich gratulieren kommen. Ich hatte Danuta Brinkmann, Oythes Trainerin, beim Hinspiel in Stralsund daran erinnert, dass, wie in der letzten Saison, die Mannschaften jeweils die Auswärtsspiele gewinnen. Dieses Versprechen wollen wir auch einlösen“ gibt André Thiel einen Ausblick auf das letzte Auswärtsspiel der Saison. Dass das Team das Spiel ernst nimmt, beweist die Anreise zum Spiel bereits am Freitag. Vor allem die Erinnerung an den letztjährigen Erfolg in Vechta macht Mut, dass eine Wiederholung nicht nur ein frommer Wunsch bleiben muss. Die Stralsunderinnen können ohne Druck ins Spiel gehen und nochmals zeigen, was in ihnen steckt. Die Gastgeberinnen sind als Vizemeister natürlich Favorit in dieser Begegnung und mit den ehemaligen Erstligaspielerinnen Domenice Steffen und Anika Brinkmann auch individuell besser besetzt. Der VfL hat mit neuer Trainerin und umgekrempelter Mannschaft damit den Erfolg des letzten Jahres wiederholen können. Ebenso wie Meister Bayer Leverkusen scheuen jedoch auch die Niedersachsen den Sprung in die 1.Bundesliga. Erstmals wird es bei den Frauen weder aus dem Norden noch aus dem Süden einen Aufsteiger in die deutsche Eliteliga geben. Ob dies Kratzer bei dem Team von Danuta Brinkmann hinterlassen hat, wird man sehen. Die VC-Mädels sollten auf alle Fälle an ihre Sieg-Chancen glauben und nochmals eine gute Leistung abrufen, bevor am 13.04.2013 vor heimischen Publikum der letzte Aufschlag der Saison erfolgen wird. Das es in Stralsund mit Zweitliga-Volleyball auch nach dieser Saison weitergehen kann, dafür gab es weitere positive Signale um die Ostertage. Bis zum Saison-Halali sollen die Rahmenbedingungen nun festgezurrt werden. Hierüber wird der Verein noch gesondert berichten.

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2017/2018

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2017/2018

DVL Teams

 

Bundesliga News

VMV

 
 
vc_slider3 Nachwuchs U12-U13_1 Nachwuchs_U18_1 VC4_LKO_1 VC_Maenner_1
+ News-Archiv