Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

20.02.2013 - Es winkt ein ausgeglichenes Punktverhältnis

Nach einem spielfreien Wochenende gilt es nun wieder für die Volleyballerinnen des 1.VC Stralsund in der 2.Bundesliga-Nord. Am kommenden Samstag, 23.02.2013, ab 16:00 Uhr ist das Team von Trainer André Thiel bei der Bundesliga-Reserve von Aurubis Hamburg gefordert. Gespielt wird in der neuen CU-Arena. Die Spielpause kam dem Team ganz recht, um einige Verletzungen weiter auskurieren zu können. Und auch die Grippewelle wird hoffentlich weiter an den Spielerinnen vorbeirollen, so dass Coach Thiel am Samstag in Hamburg aus einem gut gefüllten Kader auswählen kann. Letztmalig wird dann auch Nadine Gerbert das Trikot des 1.VC Stralsund überziehen, nachdem sie ja nach dem letzten Heimspiel gegen Bremen bereits feierlich verabschiedet worden ist. Nach dem letzten Heimspiel nun also das letzte Spiel für „Naddl“. André Thiel gibt die Leistung seines Teams vom Hinspiel gegen die Hamburgerinnen, die immerhin ja Titelverteidiger in der Liga sind, als Orientierung aus: „Da haben wir sehr gut im Block und in der Feldabwehr agiert und so die starken Angreiferinnen der Gegnerinnen unter Kontrolle bekommen. Außerdem hat unser Aufschlagspiel gut funktioniert. Da Hamburg sich in den letzten Spielen deutlich stabilisiert hat, müssen wir eine eigene sehr gute Leistung zeigen, um auch dort einen Sieg einzufahren.“ Nachdem Aurubis in der Hinrunde lediglich zwei Heimsiege (Bremen, Emlichheim) einfahren konnte, gelangen in der Rückrunde nun schon drei Siege. Zweimal war das Team von Sebastian Leipold auswärts erfolgreich (Bremen, VCO Berlin); dazu gelang noch ein Heimsieg gegen Schwerin. Mit diesen 10 Punkten steht das Team nun auf Rang 10 und ist noch nicht aller Abstiegssorgen ledig. Denn für den nicht unwahrscheinlichen Fall, dass auch in dieser Saison keine Mannschaft aus der 2.Bundesliga Nord in die 1.Bundesliga aufsteigen will, könnte es noch einen zweiten Absteiger in die Dritte Liga geben. Und auf diesem Platz steht zur Zeit Hamburg. An der Alster hat man für den Klassenerhalt mit der Polin Paulina Brys, die unter ihrem Mädchennamen Gomulka in der letzten Saison noch in der 1.Mannschaft die Fäden gezogen hat, eine ganz erfahrene Zuspielerin für die letzten Spiele verpflichten können. Gegen Münster gab es bei ihrem Einstand vor 2 Wochen nur eine äußerst knappe 1:3-Niederlage. Die Stralsunderinnen als zur Zeit Siebente der Tabelle könnten mit einem Sieg dagegen nicht nur das Punktverhältnis ausgleichen, sondern auch 4 Spieltage vor Schluss endgültig den Klassenerhalt feiern. Alles dürfte für ein spannendes Spiel angerichtet sein. DS

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2017/2018

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2017/2018

DVL Teams

 

Bundesliga News

VMV

 
 
vc_slider3 Nachwuchs U12-U13_1 Nachwuchs_U18_1 VC4_LKO_1 VC_Maenner_1
+ News-Archiv