Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

Herren-Stadtmeister bezwingt Bundesliga-Volleyballerinnen

 

„Aufschlag 2016“ endet mit einem 2:1 für die 1. Männermannschaft des VC / Wildcats holen nur einen Satz / Rahmenprogramm begeistert kleine und große Volleyballer

 

Was den Handballern des Stralsunder HV in den zurückliegenden Jahren verwehrt blieb, ist den Männern des 1.VC, immerhin amtierender Meister der Stadtliga, gestern am späten Nachmittag geglückt. Sie bezwangen in einem spannenden Spiel die Zweiliga-Damen des VC, die Stralsunder Wildcats, mit 2:1. Doch ehe es zu diesem Spaß-Spiel kam, war erst einmal Training angesagt.

Im Rahmen der alljährlich stattfindenden „Aufschlag“-Veranstaltung des VC waren zunächst die Kinder und Jugendlichen an der Reihe. Etwa 20 Nachwuchshoffnungen waren der Einladung gefolgt und machten auf dem Feld eine gute Figur. Eine von ihnen war Isabell Schmidt. „Es hat super viel Spaß gemacht, eine schöne Abwechslung nach den Feiertagen“, meinte die 12-Jährige im Anschluss. Sie spielt in der U14-Mannschaft des VC und fand am meisten Gefallen „am Üben der Annahme“.

Das Training für die Kinder und Jugendlichen begann zur Erwärmung mit einem lustigen Spielchen; Partner und Matten wechseln. Nach einer Gymnastikrunde gingen alle Aktiven, darunter fast das komplette Bundes-Team, zum Stationsbetrieb über. Da wurde gepritscht, zugespielt und geschmettert. Nach 90 Minuten war die Trainingseinheit für die Jüngsten vorbei und die Erwachsenen an der Reihe. Hier waren über 20 Teilnehmer am Start. Auch sie hatten Spaß bei den Übungen und Spielen. Über die Resonanz zeigte sich Wildkatzen-Trainer Andre Thiel erfreut: „Ist doch super, mehr hätten es fast nicht sein dürfen“.

Zum Abschluss gab es dann das Match der Wildcats gegen den Volleyball-Stadtmeister, die Männer des VC. In den Jahren zuvor waren immer die Handballer die Gegner gewesen, diese befanden sich aber größtenteils noch im Urlaub und mussten daher passen. Trainer Thiel gab sich vor der vereinsinternen Partie optimistisch: „Im Normalfall sollten wir gewinnen“, so der 34-Jährige, fügte aber auch gleich hinzu, dass die Jungs natürlich auch klasse Volleyball spielen. Nach ausgeglichener Anfangsphase (6:6) konnten sich die Damen im Laufe des ersten Satzes immer weiter absetzen, gewannen am Ende deutlich mit 21:15. So souverän ging es für die Wildkatzen aber nicht weiter. Der zweite Satz verlief spannend. Dann hatten die Männer das bessere Ende für sich. Den dritten Satzball verwertete der Stadtmeister zum knappen 25:23-Satzgewinn. Somit musste der dritte Durchgang die Entscheidung bringen. Hier führten die Herren bereits mit 22:16, machten es dann aber noch einmal unnötig spannend. Beim 24:21 hatten sie ihren ersten Matchball, scheiterten aber, so wie auch bei den Möglichkeiten zwei und drei. Erst im vierten Anlaufmachten die Männer den Sack zu und gewannen knapp mit 26:24 den Satz und damit das Spiel mit 2:1.

 

Quelle    OZ/Ina Knodel

 

Stadtmeister vs Bundesliga 1

 

Stadtmeister vs Bundesliga 2

 

Stadtmeister vs Bundesliga 3

 

Stadtmeister vs Bundesliga 4

 

Fotos: OZ/Wenke Büssow-Krämer

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2017/2018

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2016/2017

DVL Teams

 

Bundesliga News

VMV

 
 
vc_slider3 Nachwuchs U12-U13_1 Nachwuchs_U18_1 VC4_LKO_1 VC_Maenner_1
+ News-Archiv