Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

Vorrunde des Landespokals der U14

Am 05.11.2016 ging es für die Mädels der U14 zur Vorrunde des Landespokals nach Greifswald.
Dabei ging es im Vorfeld etwas turbulent zu, denn die Gastgeberinnen vermochten es bis zum Mittwoch vor dem Turnier „geschickt“ einen Hinweis zu vermeiden, dass der Wettkampf aufgrund von Hallenproblemen bereits am Samstag und nicht wie Vorgesehen erst am Sonntag stattfinden sollte. Trotzdem konnten nach einigen Absprachen und mit dem Verständnis der Eltern alle Mädels die Fahrt nach Greifswald antreten. Schön, dass es auch den anderen Mannschaften möglich war, trotz der kurzfristigen Terminsverschiebung am Turnier teilzunehmen.


So trafen die zwei Mannschaften des 1.VC Stralsund auf die Teams vom PSV Neustrelitz, vom VV Bergen, dem Schweriner SC 2 und den Gastgeberinnen von Turbine Greifswald. Die Auslosung bescherte dann der 1.Mannschaft mit den Teams aus Neustrelitz und Bergen in der Vorrunde relativ leichte Gegnerinnen. In den Spielen konnten alle Spielerinnen Spielpraxis sammeln. Allerdings ging es auch ohne richtig gefordert zu werden direkt ins Finale.
Hier wartete dann mit der 2.Mannschaft des Schweriner SC ein starker Gegner. Vor allem mit dem Aufschlag wurden unsere Mädels schon unter Druck gesetzt, so dass zunächst nichts zusammenlief (12:25). Glücklicherweise besann man sich im zweiten Satz wieder auf die eigene Annahme und so konnte man auch erfolgreich das eigene Spiel aufziehen. Satz 2 ging dann knapp an unsere Mädels, so dass der Tiebreak entscheiden musste. Hier musste man sich dem ein wenig druckvolleren Spiel der Landeshauptstädterinnen beugen (11:15). Gerade diese Begegnungen sind aber wichtig für die weitere Entwicklung.
Die 2.Mannschaft bekam es in der Vorrunde mit den Schwerinerinnen und den Gastgeberinnen mit zwei sicheren Mannschaften zu tun. Leider lies man sich von diesen Teams gleich den Schneid abkaufen und es lief in beiden Spielen nicht viel zusammen. Im Überkreuzvergleich traf das Team dann auf den PSV Neustrelitz, der in der anderen Staffel auf Platz 2 landete. Hier zeigte die Mannschaft endlich ein sicheres Spiel mit fast fehlerlosem Aufschlagspiel. Lohn der Mühen war dann schließlich ein souveräner Erfolg (25:17, 25:20) und damit schon die Quali für das Finale des Landespokals. Abschließend kam es dann nochmals zum Vergleich mit den Gastgeberinnen um Platz 3. Jetzt hatten die Mädels richtig Blut geleckt und waren zum ersten Spiel des Tages gegen die gleichen Gegnerinnen nicht wieder zu erkennen. Tollem Einsatz mit langen Ballwechseln blieb letztlich nur die Krönung versagt, denn mit 28:30 und 22:25 musste sich die 2.Mannschaft denkbar knapp den Greifswalderinnen geschlagen geben. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen.


Im Anschluss überreichte Danny Lieger von den Wirtschaftsjunioren dem Trainer noch eine kleine Buchreihe zum Volleyballtraining. Viele interessante Übungen und Anregungen werden die weitere Trainingsarbeit nun weiter bereichern. Das Trainerteam sagt DANKE!


Spiele:
VC 1 – Neustrelitz 2:0 (25:10, 25:14)
VC 1 – Bergen 2:0 (25:10, 25:8),
VC 2 – Greifswald 0:2 (11:25, 4:25)
VC 2 – Schwerin 2 0:2 (6:25, 7:25)
ÜK: VC 2 – Neustrelitz 2:0 (25:17, 25:20)
Platz 3: VC 2 - Greifswald 0:2 (28:30, 22:25)
Platz 1: VC 1 – Schwerin 2 1:2 (12:25, 25:23, 11:15)

Es spielten:
VC 1: Shari Groth (Nr.4), Frieda Hielscher (Nr.3), Aileen Brose (Nr.11), Lara Hanke (Nr.29), Lilly Wittkowski (Nr.8), Paula Nagel (Nr.35)
VC 2: Lena Heinze (Nr.15), Klara Kolle (Nr.22), Paula Plum (Nr.24), Steffi Rodewald (Nr.32), Amy Häger (Nr.31), Rike Wendorf (Nr.25), Anna Domke (Nr.27)

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2017/2018

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2016/2017

DVL Teams

 

Bundesliga News

VMV

 
 
vc_slider3 Nachwuchs U12-U13_1 Nachwuchs_U18_1 VC4_LKO_1 VC_Maenner_1
+ News-Archiv